%

Rio R50 Schaukelstuhl

CHF299.00
statt
CHF326.00

In 10 -20 Werktage lieferbar.

RIO R50 Schaukelstuhl. Das Gestell der Kollektion RIO R50 besteht aus ASFORM-Stahlrohr, einem hochqualitativen Stahl mit ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften, der auch höheren Belastungen standhält. Die Biegung des Stahlrohrs verleiht dem Stuhl sein charakteristisches Kennzeichen in der Form eines „R“ durch das Zusammentreffen von Lehne und Sitzfläche. Alle strukturellen Schweißnähte werden im MIG-Verfahren ausgeführt, was dem Stuhl eine größere Belastbarkeit verleiht und die Rostbildung reduziert. Das Stahlgitter der Sitzfläche wird mit dem Gestell durch Elektroschweißung verbunden, denn dieses Verfahren erlaubt eine höhere Präzision. Wie auch alle anderen EMU-Produkte aus Stahl, werden die Elemente der Kollektion RioR50 vorab einer KTL-Beschichtung und nachfolgend einer wärmehärtenden Pulverbeschichtung unterzogen: das Resultat ist eine gleichmäßige, zuverlässig haftende und strapazierfähige Lackierung.

Der Rio R50 ist der perfekte Schaukelstuhl für deinen Garten. Geniess den Frühling schaukelnd im Garten!

16 - Marineblau
17 - Militärgrün
22 - Antikeisen
23 - Matt Weiss
24 - Schwarz
26 - Ahorn
37 - Graugrün
48 - Dunkelblau
50 - Rot
62 - Curry Gelb
Auswahl zurücksetzen
Zur Wunschliste hinzufügen
Zur Wunschliste hinzufügen
Kostenloser Versand Kauf auf Rechnung Schweizer Online-Shop Passende Glühmittel inbegriffen 3% Skonto auf alle Sofortzahlungen
Rio R50 Schaukelstuhl RIO R50 Schaukelstuhl. Das Gestell der Kollektion RIO R50 besteht aus ASFORM-Stahlrohr, einem hochqualitativen Stahl mit ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften, der auch höheren Belastungen standhält. Die Biegung des Stahlrohrs verleiht dem Stuhl sein charakteristisches Kennzeichen in der Form eines „R“ durch das Zusammentreffen von Lehne und Sitzfläche. Alle strukturellen Schweißnähte werden im MIG-Verfahren ausgeführt, was dem Stuhl eine größere Belastbarkeit verleiht und die Rostbildung reduziert. Das Stahlgitter der Sitzfläche wird mit dem Gestell durch Elektroschweißung verbunden, denn dieses Verfahren erlaubt eine höhere Präzision. Wie auch alle anderen EMU-Produkte aus Stahl, werden die Elemente der Kollektion RioR50 vorab einer KTL-Beschichtung und nachfolgend einer wärmehärtenden Pulverbeschichtung unterzogen: das Resultat ist eine gleichmäßige, zuverlässig haftende und strapazierfähige Lackierung. Der Rio R50 ist der perfekte Schaukelstuhl für deinen Garten. Geniess den Frühling schaukelnd im Garten!
Welche Farbe?

, , , , , , , , ,

Designer Emanuel Gargano & Anton Cristell
Lieferfrist 10 -20 Werktage

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Rio R50 Schaukelstuhl“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

five × five =

Designer: Emanuel Gargano & Anton Cristell
Hersteller: emu
- Designer - Emanuel Gargano & Anton Cristell

Emanuel Gargano wird in Assisi (Umbrien) geboren, wo auch seine künstlerische und sentimentale Bildung stattfindet; und dort hat er noch immer sein Wohnsitz, trotz seiner zahlreichen Erfahrungen an den verschiedensten Orten rund um den Globus, die ihn dazu brachten, in London ein eigenes Studio zu eröffnen. Es ist sehr schwer, seine vielseitigen Tätigkeiten einem einzigen Berufsbild zuzuordnen, denn sie umfassen Architektur und Industriedesign, zeitgenössische Kunst und das Studium des Lichts. Im Laufe der Jahre wurden ihm verschiedene Preise verliehen, so zuletzt der renommierte Compasso d’Oro (ein italienischer Industriedesignpreis). Sein Werk lässt eine große Faszination für den Stoff natürlicher und synthetischer Elemente erkennen, den er auf der Suche nach einer ihm innewohnenden Seele verwendet und formt; wahrscheinlich genau das, was das Leben Tag für Tag mit ihm selbst macht. Anton Cristell kommt 1972 in New York auf die Welt. Während seines Studiums an der School of Visual Arts (SVA) in New York und der School of the Museum of Fine Arts (SMFA) in Boston arbeitet er als Illustrator für verschiedene Zeitschriften sowie im Werbebereich. 2001 beschließt er, nach Rom umzuziehen, um dort ein eigenes Planungsbüro zu eröffnen. Er beginnt eine lange Karriere mit Schwerpunkt auf dem kommerziellen Sektor und im Gastgewerbe, bei der es ihm gelingt, Architektur, Design und Grafik miteinander zu verschmelzen.

zu den Leuchten des Designers